Abenteuer Bio: Wir arbeiten daran,
dieses Land zu verändern.

Startseite > Rezepte > Steinpilz-Kartoffelsuppe

Rezeptgalerie:

13 von 13

zurück
Rezept drucken

Zutaten für 4 Personen:

Für die Suppe

  • 20 g getrocknete Steinpilze
  • 2 Schalotten (ca. 50 g)
  • 1 Möhre
  • 150 g Knollensellerie
  • 1 kleine Petersilienwurzel
  • 500 g mehligkochende Kartoffeln
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 TL brauner Zucker
  • 800 ml Gemüsebrühe (Instant)
  • Salz - Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • ¼ TL Cayennepfeffer
  • 2 TL Walnussöl

Für das Topping

  • 40 g Walnusskerne
  • 125 g feste Champignons
  • 3-4 Stängel Petersilie
  • 1 Schalotte (30g)
  • 1 EL Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer

Steinpilz-Kartoffelsuppe mit Champignon-Walnuss-Topping

Zubereitung:

  1. Die getrockneten Steinpilze unter fließendem Wasser gut säubern. Mit 250 ml kochend heißem Wasser begießen und zugedeckt ca. 20 Minuten einweichen.
  2. Inzwischen die Schalotten schälen und fein würfeln. Möhre, Sellerie, Petersilienwurzel und Kartoffeln schälen, waschen und in grobe Würfel schneiden. Vom Lauch nur den weißen Teil verwenden, diesen gründlich waschen und in Ringe schneiden.
  3. Die eingeweichten Steinpilze durch ein feines Sieb abgießen, dabei die Flüssigkeit auffangen. Die Pilze ausdrücken und klein schneiden.
  4. Die Schalotten im Öl glasig braten. Möhren, Sellerie und Petersilienwurzel zugeben und unter Rühren ca. 3 Min. mitbraten. Mit dem Zucker bestreuen, 2 Min. weiterrösten und den Zucker dabei etwas karamellisieren. Brühe, Pilze und Pilzflüssigkeit dazugießen, aufkochen und zugedeckt ca. 5 Min. köcheln lassen.
  5. Dann die Kartoffeln und den Lauch zugeben und alles ca. 20 Min. zugedeckt weiterköcheln, bis die Kartoffeln und die anderen Gemüse gar sind.
  6. Inzwischen für das Topping die Walnusskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften. Abkühlen lassen und klein hacken. Die Pilze trocken putzen und sehr fein Würfeln. Die Petersilie waschen und trocken schütteln. die Blättchen fein hacken. Die Schalotte schälen und fein würfeln.
  7. Die Schalotte im heißen Öl glasig braten. Die Pilze zugeben und unter Rühren bei starker Hitze so lange braten, bis die austretende Flüssigkeit verkocht ist. Salzen, pfeffern und vom Herd nehmen. Walnüsse und Petersilie untermischen.
  8. Das gekochte Suppengemüse mit dem Pürierstab fein pürieren. Je nach gewünschter Konsistenz etwas mehr Brühe zugeben. Mit Salz, Pfeffer, geriebener Muskatnuss und Cayennepfeffer abschmecken.
  9. Die Suppe auf Teller verteilen und auf jede Portion etwas Walnuss-Pilz-Topping setzen. Ein paar Tropfen Walnussöl darum herumträufeln und servieren.

Tausch-Tipp:

Die Suppe statt mit Pfeffer und Cayenne mit etwas Orangenschale,  schwarzem Pfeffer und Muskatnuss oder Muskatblüte würzen und mit ein wenig Kürbiskernöl beträufeln.

Rezept und Bild: Gräfe und Unzer Verlag 

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung
Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.